Forschung
   
   
   
   

 

Projekte
ProDat  
Digitales Produktdatenmanagement
  Partner

• MWS- Schmalkalden
• Fahrzeugwerk Waltershausen
• Opel Eisenach
• EDAG- Fulda

• Multicar Walthershausen

  Projektleiter Prof. Dr. R. Rassbach, Prof. Dr. Ralf Böse
  Mitarbeiter Dipl. Inf. Teichmüller, Dipl. Ing. Pfaff
  Begin 1999
  Ende März 2001
  Förderung BMBF, Forschung an Fachhochschulen
 

Kurzbericht

1999 wurde der Antrag „Beschleunigung der Produktentwicklung durch Einsatz eines digitalen Datenmanagementsystems“ als gemeinsamer Antrag der Fachbereiche Maschinenbau (Prof. Dr. H. Raßbach) und Informatik (Prof. Dr. R. Böse) für eine Laufzeit von 1,5 Jahren im Umfang von 200.000,00 DM genehmigt (Programm „Forschung an Fachhochschulen“ – aFuE des BMBF). Es wurden 2 Mitarbeiter eingestellt. Schwerpunkt des Vorhabens ist die Applikation eines durchgehenden digitalen Produktdatenmanagements und hier insbesondere der Datenaustausch zur Anwendung von Simulation/ VR- Techniken und Ihre Nutzbarmachung auch für kleine und mittelständische Unternehmen.
Die Beherrschung und Nutzung dieser Techniken führt letztlich zu einer Erhöhung der Produktivität und der kommerziellen Akzeptanz der KMU’s, gerade in Zusammenarbeit mit Großunternehmen, wie dem Automobilbau.
Ein Ergebnis des Projektes ist die Produktion eines Videos zur Produktpräsentation der Firma MWS mit einer beispielhaften Integration von Computergrafik/ Animation, CAD- Daten, FEM- Simulation und Realbildaufnahmen. Weiterhin konnte für die Firma Multicar Walthershausen ein komplett neues Fahrzeug in digitaler Form für eine VR-Umgebung (DBView) aufbereitet werden.

  Veröffentlichungen
Böse, Teichmüller: Digitales Produktdatenmanagement: Ein Marketing- Beispiel aus dem Mittelstand, Tag der Forschung der FHS, 2000
Rassbach, Pfaff: Simulation in der Produktentwicklung, Tag der Forschung der FHS, 2000
    zurück